• 02.04.11 Tongariro Crossing mit Anne&Peggy

    12. September 2011

    Im April/März diesen Jahres haben Anne und Peggy Neuseeland besucht. Da die beiden mehr oder weniger zum Inventar gehören, war es für mich ein großes Vergnügen, die beiden für ein Wochenende in den Bergen zu begleiten. Das das Tongariro Crossing mit zum Besten gehört, was Neuseeland zu bieten hat, machte die Sache noch besser. Wie fleißige Leser unserer Seite ja bereits wissen, haben wir (und die klitzekleine Cara – Jana war damals im sechsten Monat schwanger) das Ganze bereits im Frühjahr 2009 gemacht. Wir waren damals schon begeistert, und ich wurde auch diesmal nicht enttäuscht. Also ging es noch am Freitag direkt aus dem Büro in Richtung Rotorua los. Da es früh dunkel wurde, habe ich erst nach einigen Schwierigkeiten den Treffpunkt im vulkanischen Nirgendwo gefunden. Nach einer kurzen Nacht machten wir uns dann im Shuttlebus auf den Weg. Das mein Kaffee bei der ziemlich ruppigen Fahrt auf meiner Hose landete, fiel nicht weiter auf, da die meisten Touristen so aussahen, als hätten sie ähnliches bereits auf anderen Touren erlebt. Der Bus war gerammelt voll, so dass wir uns auf die noch folgenden Massen einstellen konnten. 2009 waren wir mehr oder weniger allein auf der Strecke, jetzt mussten wir uns die schmalen Pfade mit einigen hundert Leuten teilen. Das war nicht weiter schlimm, nahm aber etwas vom Reiz der Landschaft. Das Beste war eine Cricketmannschaft, die in einem der Krater spielte. Etwas abwegig, aber bei der Kälte auch irgendwie verständlich. Der Aufstieg war recht gemächlich, da die Langsamsten das Tempo vorgaben und überholen ging halt nicht. Das Wetter war anfänglich schlecht, aber wie ihr an den Fotos sehen könnt, hat sich das dann auch gegeben. Der Abstieg war etwas beschwerlich, und nach 6 Stunden kamen wir erschöpft aber glücklich wieder unten an. Den Rest des Tages verbrachten wir mit Nahrungssuche, die in einem üppigen Mahl beim örtlichen Chinesen gipfelte. Leider war der Ausflug dann aber schon wieder vorbei, da ich Sonntags zeitig zurück musste um einen Kurztrip nach Australien anzutreten. Alles in allem ein sehr schönes, wenn auch zu kurzes Wochenende.

    Hier noch die Bilder…

  • Comments are closed.