• Wochenende in den Gelben Bergen

    2. Dezember 2006

    Der Huangshan ist weltbekannt für seine „Vier Besonderheiten“ – seltsam gewachsene Kiefern, merkwürdig geformte Felsen, das schwebende Wolkenmeer unter seinen Gipfeln und die heisse Quellen. Die seltsame geologische Strucktur und bizarre Beschaffenheit der Gipfel sind typische Eigenschaften der Landschaft des Huangshan. Die eigenartigen Granitgipfel, die überall anzutreffenden vielgestaltigen Kiefern, die merkwürdig geformten Felsen und das wechselvolle Wolkenmeer bilden ein grosses Gemälde des Huangshan, beherrscht von Ruhe und Bewegung. Im Landschaftsgebiet gibt es eine reiche Tier- und Pflanzenwelt sowie viel Kulturerbschaften.
    Der Huangshan „Gelber Berg “ wird als „der schönste Berg unter dem Himmel“ gerühmt. 1990 wurde er von der UNESCO in die Liste des Weltkultur- und naturerbes aufgenommen.

    Das war unser erstes Mal, bei wirklich niedrigen Temperaturen, min. ein weiterer Besuch sollte folgen. Absolut empfehlenswertes Reiseziel, aber Vorsicht vor den Standardwegen. Es gibt eine Rundtour – ca. 15 km – die sehr anspruchsvoll als auch frei von Touristen ist.

    Viel Spaß bei den Bildern.

  • Comments are closed.